Body in Balance Gesund abnehmen Angebot Kontakt Rauchen und Ernährung Ernährung in den Wechseljahren Ernährung in der Schwangerschaft Kinder- und Jugendernährung Seniorenernährung Sportlerernährung Monatstipps Monatsrezepte
Startseite Monatsrezepte Kaki mit Baiser-Haube

Monatsrezepte


Süsskartoffel Curry Pastinaken - Raclette - Gratin Winterlicher Chicoree Salat mit Banane und Orange Zimtparfait mit heissen Zwetschgen Wintersalat mit Mandarinen und Mohngebäck Apfelauflauf mit Zimt Kohlrabi - Rüebli Risotto Heidelbeer - Cheesecake Johannisbeer - Wähe Gefüllte Tomaten Vollkornnudeln mit Spinat-Ricotta Sauce Kartoffel-Soufflé mit Bärlauch Kiwi - Bananen Smoothie Gemüse Stroganow mit Tofu Rotkohl - Früchte - Salat Kaki mit Baiser-Haube Früchtecake Herbstlicher Salat mit Birnen und Hüttenkäse Bohnengratin Brombeer - Sorbet Kirschen - Quark - Auflauf



Kaki mit Baiser-Haube

Für 4 Personen

Zubereitung
4 Kakis mit den Stielansätzen nach unten in eine feuerfeste Platte stellen und je kreuzweise ein-, aber nicht durchschneiden. Die entstandenen Viertel sternförmig auseinanderziehen. Kakis mit 4 EL Rum beträufeln, einige Zeit marinieren. 4 Eiweiss steif schlagen, 2 EL Zucker dazugeben, weiterschlagen, bis eine glänzende, feinporige Masse entsteht. Masse in einen Spritzsack füllen, je eine Rosette auf die Kakis dressieren.

Backen
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kakis im Ofen 5 – 7 Minuten überbacken, bis die Baisermasse goldgelb ist.

Früchte auf Dessertteller anrichten und heiss servieren.

Ein herrliches Weihnachtsdessert, leicht, luftig und eine richtige Vitaminbombe.

En Guete !